INDIVIDUELLE GESUNDHEITSVORSORGE

Bedeutung:

1. Vorbeugung von Krankheiten (Prävention) und
2. Förderung der körperlichen, psychischen und sozialen Gesundheit des Menschen,

da wir Gesundheit keineswegs nur als Abwesenheit von Krankheit definieren.

Für die Verwendung im Gebrauch ärztlicher Praxen steht die Begrifflichkeit im Wesentlichen für einen Teil der sogenannten medizinischer Primärprävention: der Früherkennung von einigen wenigen, aber häufigen und schweren Erkrankungen.

Prävention in der gesetzlichen Versicherung:

Gesundheitsvorsorge zu Lasten der Kassen ist keineswegs selbstverständlich, da diese dafür gegründet wurden, die Kosten für die Behandlung von Erkrankungen oder Verletzungen ganz oder teilweise zu übernehmen. Die Bereitschaft der Kassen für einige wenige Erkrankungen die Kosten für wenige Früherkennungsmassnahmen zu übernehmen ist einerseits dem Willen des Gesetzgebers im Bereich der Gesetzlichen Krankenversicherung, andererseits der Hoffnung der Unternehmen zu verdanken, durch solche Massnahmen später Behandlungskosten reduzieren zu können. Nutzen Sie als GKV-Patient zumindest die wenigen Ihnen zustehenden Massnahmen der Früherkennung regelmässig!

GESUNDHEIT = EIGENVERANTWORTUNG

Letztlich trägt die Sorge für seine Gesundheit jeder Einzelne selbst in eigener Verantwortung, sei es über die Form seiner Lebensweise, insbesondere seiner Ernährungsgewohnheiten, dem Gebrauch von Genussmitteln, der körperlichen Bewegung, sei es über die Wahrnehmung von - auch kostenpflichtigen - Massnahmen der Krankheitsfrüherkennung.
Die Kostenerstattung aller sinnvollen Massnahmen der Frühdiagnostik für jeden Versicherten würde das System der kollektiven Krankenversicherung um ein Vielfaches seines derzeitigen Leistungsvermögens überfordern, insofern sollte man ruhig einmal auch darüber nachdenken, was genau die eigene Gesundheit wert ist.

Kostenpflichtige Wahlleistungen:

Auch wir bieten - unserer Meinung nach sinnvolle und auch durchaus notwendige - Leistungen der Frühdiagnostik, die über die von den Gesetzlichen Krankenversicherungen getragenen Basismassnahmen hinausgehen, als kostenpflichtige Wahlleistungen für gesetzlich krankenversicherte Patienten an.

Wir versuchen dabei, Sinn und Kosten solcher Leistungen so transparent als möglich darzustellen, um Ihnen eine selbstbestimmte und informierte Entscheidung für oder gegen die Inanspruchnahme solcher Untersuchungen zu ermöglichen, die wir aufgrund des zeitlichen Aufwandes und der dafür notwendigen Investitionen nicht zum Nulltarif anbieten können - und dies auch nicht wollen, da sie nicht zuletzt auch nur durch die besondere und langwierige ärztliche Qualifikation zu erbringen sind.

NotfalldiensteLage der PraxisImpressumHaftungshinweisDatenschutzerklärungUrheberrechte

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen einen angenehmes Arbeiten zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.